Gesichtsepilierer Erfahrungen

Gesichtsepilierer ErfahrungenUnsere Gesichtsepilierer Erfahrungen – Auch wenn es sich dabei um ein Thema handelt, das von vielen am liebsten überhaupt nicht angesprochen wird, auch im Gesicht wachsen leider Haare.

Diese zu entfernen, ist in der heutigen Gesellschaft, die so sehr auf das Äußere fokussiert ist, fast unumgänglich geworden.

Aber auch für das eigene Wohlbefinden, greifen immer mehr Frauen zu einem Gesichtsepilierer. Er bietet seinem Konkurrenten, dem Rasierer gegenüber diverse Vorteile, auf die später noch eingegangen werden soll.


Was genau ist epilieren eigentlich?

Bei dem Epilieren mit einem Epilierer, wie beispielsweise dem Facespa Braun, werden die Haare effizient und schnell entfernt. Anders als bei einem Rasierer werden sie nicht nur abgeschnitten, sondern mit den ganzen Haarwurzeln herausgezogen.

Was sich im ersten Moment recht schmerzhaft anhört, ist durchaus erträglich. Auf dem Body des Epilierers wird dafür der Epilierkopf aufgesteckt. Dieser dreht sich beim Einschalten des Geräts.

gesichtsepilierer test

Er ist außerdem ausgestattet mit mehreren Mikro Öffnungen. Diese erinnern stark an kleine Pinzetten und erfassen die ungeliebten Härchen ab einer Länge von etwa 0,5 mm.

Durch die schnelle Drehung des Kopfes werden die Härchen so schnell entfernt, dass die Entfernung kaum gespürt wird.

Unsere Gesichtsepilierer Erfahrungen haben uns gezeigt, dass Sie je schneller sicher der Kopf des Epilierers dreht, umso weniger das leichte Ziehen verspüren werden. Ein hochwertiges und leistungsstarkes Gerät ist deshalb vor allem schmerzempfindlichen Personen zu empfehlen.

 

Epilieren oder rasieren?

Der Epilierer und der Rasierer können durchaus als ewige Konkurrenten bezeichnet werden. Sie beide bieten die Möglichkeit, lästige Körperbehaarung verschwinden zu lassen.

Ebenso bieten beide auch ihre ganz eigenen Vorteile. Während ein Rasierer vor allem durch die Schnelle der Rasur überzeugen kann, glänzt der Epilierer durch seine langanhaltende Wirkung.

Denn die Haare werden nicht nur, wie bereits erwähnt abgeschnitten, sondern mitsamt ihrer Wurzel heraus gezogen. Es muss somit anschließend auch die Wurzel neu gebildet werden, bis das Haar wieder wachsen kann.

epilieren-oder-rasierenDieser Prozess dauert einige Wochen. Wer sein Gesicht epilieren möchte, der spart somit viel Zeit.

Außerdem werden die Haarwurzeln nach einige Zeit beschädigt werden.

Das klingt erst einmal sehr rabiat. Es bedeutet jedoch, dass die Haare nicht mehr wie gewohnt wachsen können.

Sie werden nach einigen Anwendungen dünner und weniger werden.Das Epilieren sorgt somit dafür, dass sich der Haarwuchs zurückbildet.

Der Rasierer birgt außerdem einen weiteren großen Nachteil:

Die Verletzungsgefahr. Ein Faktor, der im Gesichtsbereich natürlich besonders heikel ist. Einmal ganz abgesehen davon, dass es schnell zu einer sehr schmerzhaften Verletzung kommen kann, steht natürlich auch der ästhetische Aspekt im Fokus.

Kaum einer Frau wird es angenehm sein, wenn ein kleiner Schnitt im Gesichtsbereich verrät, dass hier regelmäßige eine Rasur stattfindet.

Zu einer Verletzung kann es bei der Verwendung eines Gesichtsepilierers hingegen nicht kommen.

Maximal wird – wie wir bei unseren Gesichtsepilierer Erfahrungen festgestellt haben –  eine leichte Rötung auftreten, die mit der richtigen Pflege jedoch schnell wieder verschwindet. Auf sie wird in einem späteren Abschnitt noch eingegangen.

Das Epilieren und die Schmerzen

Das Epilieren wird fast immer mit Schmerzen in Verbindung gebracht. Das muss jedoch, wie unsere Gesichtsepilierer Erfahrungen zeigen, nicht der Fall sein.
Hierbei ist es sehr abhängig, welche Körperstelle epiliert werden soll.

braun epilierer test Im Gesicht wachsen in nur sehr seltenen Fällen dicke Haare, die über eine sehr starke Haarwurzel verfügen.

Die Entfernung von genau diesen Haaren ist durchaus schmerzhaft.

Feine Härchen, wie beispielsweise auf der Oberlippe verursachen hingegen nur ein leichtes Ziehen.

Nach einiger Zeit, wenn sich die Haarwurzeln bereits verkleinert haben, ist meist nicht einmal das spürbar. Auch das eigene Schmerzempfinden ist dabei entscheidend.

Die meisten Frauen klagen jedoch nicht, über ein kurzes Ziehen, wenn es ihnen wochenlange Haarlosigkeit verschafft. Je hochwertiger der verwendete Gesichtsepilierer ist, desto schneller kann sich meist der Kopf des Geräts drehen.

Da Sie selbst sich am besten kennen, wird Ihnen Ihre eigene Schmerzempfindlichkeit zeigen, welches Gerät für Sie am passendsten ist. Als kleiner Tipp bleibt zu sagen, dass das Ziehen meist deutlich geringer ausfällt, wenn die zu epilierende Haut straff gezogen wird.

Die Pflege nach dem Epilieren

Wer sich das Gesicht epilieren möchte, der kann somit einige Vorteile für sich nutzen.

Fehlt die richtige Pflege, kann das Epilieren jedoch auch zu unschönen Rötungen oder der Entstehung von kleinen Pickeln führen.

Dies kann jedoch durch die richtige Pflege vorgebeugt werden.

Unsere Gesichtsepilierer Erfahrungen zeigen, dass das Epilieren am besten dann durchgeführt werden sollte, wenn die Haut besonders geschmeidig und weich ist.

Gerade nach dem Duschen ist dies der Fall. Die Poren sind geweitet und die Haare können leichter entfernt werden.

Auf keinen Fall sollte die Haut allerdings zu trocken sein. Sie vorab einzucremen und die Creme für eine angemessene Zeit einwirken zu lassen, wird deshalb dringend empfohlen.

Nach dem Epilieren benötigt Ihre Haut ebenfalls Pflege. Hier sollte auf beruhigende Produkte zurückgegriffen werden. Besonders die Inhaltsstoffe Panthenol oder Aloe Vera helfen zur schnellen Regeneration der Haut und damit der Vorbeugung der Pickelchen.

 

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick

♦  Ein Peeling vor dem Epilieren bereitet die Gesichtshaut optimal vor

♦  Warmes Wasser öffnet die Poren und macht die Haarentfernung
–  leichter

♦  Bei empfindlicher Haut am besten abends epilieren, damit Rötungen
über Nacht abklingen können.

♦  Wenn es schnell gehen muss, kann die Haut mit einem Kühlkissen
beruhigt werden.

♦  Nach dem Epilieren benötigt die Haut immer Feuchtigkeit


Gesichtsepilierer Erfahrungen –  Fazit

Abschließend kann aus den Gesichtsepilierer Erfahrungen vor allem die Erkenntnis gewonnen werden, dass es für Sie viele Vorteile mit sich bringt, zu einem Epilierer zu greifen.

Wer sich sein Gesicht epilieren möchte, der kann den langanhaltende Effekt für sich nutzen. Dadurch, dass die Haarwurzeln erst wieder nachwachsen müssen, bleiben Sie über mehrere Wochen haarlos.
Außerdem verkümmern Ihre Haarwurzeln mit der Zeit, was eine Epilation immer weniger schmerzhaft macht.

Die Schmerzempfindlichkeit ist sehr von der Person selbst abhängig. Bei der Verwendung eines hochwertigen Geräts und ein wenig Übung, ist das Ziehen bei der Haarentfernung jedoch durchaus ertragbar.

Wichtig ist es jedoch, dass Sie die richtige Pflege beachten, da ansonsten unschöne rote Pickelchen die Folge sein können. Da die Haarentfernung aus ästhetischen Zwecken durchgeführt wird, möchte natürlich niemand dies als Folge haben.

Deshalb ist es wichtig, dass vor der Epilation ein Gesichtspeeling durchgeführt wird. Beim Abwaschen des Peelings sollten Sie Ihre Haut mit warmem Wasser befeuchten. Dadurch öffnen sich die Poren und die Haarentfernung kann einfacher durchgeführt werden.

Wer sein Gesicht epilieren möchte, der muss daran denken, Hautirritationen vorzubeugen. Eine gute Creme oder ein Öl sollten deshalb in Ihrer Reichweite sein. Bestimmte Stoffe, wie etwa Aloe Vera wirken sich dabei besonders förderlich aus, wie unsere Gesichtsepilierer Erfahrungen zeigen.
Zurück nach oben

Statt rasieren, epilieren – Gesichtsepilierer – Gesichtshaar epilieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*