Epilieren Tipps

Epilieren Tipps – für eine schonende und schmerzlindernde Epilation.

Das Entfernen von Körperhaaren durch Epilieren ist eine langanhaltende Maßnahme, bei der das Haar mitsamt der Wurzel entfernt wird. Allerdings hat das Epilieren einen Nachteil – die Prozedur kann je nach Region, an der die Haare entfernt werden sollen, relativ schmerzhaft sein. Mit ein paar Epilieren Tipps lässt sich die Prozedur allerdings erträglicher gestalten.

Epilieren –  8 Tipps für die perfekte Vorbereitung der Haut

Viele Menschen haben ein wenig Angst vor dem Epilieren. Tipps, diese Scheu zu verlieren, gibt es viele. Eine optimale Vorbereitung der Hautpartie, von der die Haare entfernt werden sollen, ist notwendig, um sowohl die Schmerzentwicklung als auch Hautreizungen zu verringern.

Tipp 1:

Epilieren TippsVor dem Epilieren sollte die Haut mit einem Peeling gereinigt werden. Wenn abgestorbene Hautzellen effizient entfernt wurden, ist es einfacher für feine Härchen an die Hautoberfläche zu gelangen. Diese können dann mit dem Epilier-Gerät ebenfalls gut erfasst und entfernt werden.

Tipp 2:

Epilieren TippsDie besten Epilier Tipps nützen nichts, wenn nicht der richtige Zeitpunkt für die Haarentfernung gewählt wird. Am effektivsten und angenehmsten ist das Epilieren bei einer Haarlänge von mindestens 2 bis 5 mm. Sind die Haare länger, so ist es ratsam, diese mit einem Trimmer vorzustutzen.

Tipp  3:

richtig epilierenUm die Haut unempfindlicher zu machen, ist möglichst warmes Wasser eine gute Alternative. Die Wärme öffnet die Poren und entspannt die Haut. Für das Epilieren ist daher die Badewanne oder die Dusche ein optimaler Ort. Das Epilieren ist unter dem warmen Wasserstrahl deutlich angenehmer.

Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Epiliergerät verwenden, welches sowohl kabellos als auch völlig wasserdicht ist. Ansonsten ist das Epiliergerät für einen Unter-Wasser-Einsatz nicht geeignet.

Tipp 4:

Epilieren TippsBei einer Epilation in der Badewanne sollte die zu epilierende Körperstelle während des Epilierens komplett unter Wasser gehalten werden. Die Härchen werden sich unter Wasser aufrichten und können so besonders gut vom Epilierer erfasst werden. Unter der Dusche die Haut während des Epilierens feucht halten. Wenn die Haut vorher mit einem Duschgel behandelt wird, ist das Ergebnis noch besser.

Tipp  5:

richtig epilierenWer einen Epilier ohne Nassfunktion besitzt, der sollte kurz vor dem Epilieren möglichst heiß baden oder duschen. Die Haut sollte dann vollständig abgetrocknet werden, bevor die Haarentfernung begonnen wird. Damit ist die Haut optimal vorbereitet.

Tipp  6:

richtig epilierenEpilier Tipps für empfindliche Haut – Insbesondere Menschen mit empfindlicher Haut klagen häufig nach dem Epilieren über kleine, rote Punkte auf der Haut. Die folgenden Epilieren Tipps helfen, die Folgen der Epilation gering zu halten. Um diese leichte Hautreizung zu kaschieren, sollten Sie das Epilieren immer abends vornehmen. Über Nacht kann sich die Haut dann von der Rötung und der Reizung erholen.

Tipp 7:

richtig epilieren Hautreizungen können empfindliche Personen mit einer gezielten Kühlung der Haut vorbeugen. Um diesen positiven Effekt zu erzielen, muss die Haut mindestens 30 Sekunden mit einem Kühlkissen oder eine Kaltkompresse bedeckt werden


Tipp 8:

richtig epilieren Grundsätzlich sollte die Haut regelmäßig einem Peeling unterzogen werden. Wer empfindliche Haut sein Eigen nennt, sollte dann allerdings 2 bis 3 Tage warten, bis er eine Epilation vornimmt. So wird die Haut durch das Epilieren, Tipps und beste Vorbereitung helfen bei sehr empfindlichen Menschen meist nur bedingt, nicht noch zusätzlich gereizt, sondern kann sich erst einmal regenerieren.

 

beine epilieren


Epilieren – Tipps für die optimale Nachbehandlung

Wenn die Haarentfernung erfolgt ist, so ist es empfehlenswert, die Haut entsprechend zu pflegen. Eine gute Schicht Creme oder Feuchtigkeitslotion hilft, die Haut zu beruhigen und optimal zu pflegen.

Produkte, die Allantoin, Aloe Vera oder Kamille enthalten, sind hier besonders empfehlenswert. Viele hautberuhigende Stoffe sind auch in After-Sun-Lotion enthalten. Für die Nachbehandlung nach der Epilation sind diese Produkte besonders gut geeignet, da sie einen schmerzlindernden, kühlenden Effekt haben.

Epilieren wo überall ?

Gesicht epilieren –
mit diesen speziellen Epilieren Tipps funktioniert es

Insbesondere im Gesicht ist die Haut extrem empfindlich. Um unnötige Schmerzen und gerötete Haut zu vermeiden, sollten Sie folgende Epilieren Tipps beachtet. Neben dem richtigen Umgang mit dem Epilierer, sollten Sie auf die richtige Vorbereitung der Gesichtshaut achten.

tipps fürs epilierenLange Haare, die vom Epilierer nicht korrekt erfasst werden konnten, sollten Sie vorab entfernen. Danach muss das Gesicht von Bakterien und Schmutz befreit werden, damit diese nicht während der Epilation in die Poren geraten können. Ansonsten könnten schnell Entzündungen ausgelöst werden.

Es ist empfehlenswert, die Haut zudem ein wenig aufzuweichen und damit die Poren zu öffnen. Dann wird das Epilieren schonender und gründlicher erfolgen. In der Regel verfügen Epilier-Geräte über einen speziellen Aufsatz für die Gesichtsepilation, welcher ergonomischer und kleiner ist.

Das Epilier-Gerät sollte optimalerweise in einem 90-Grad-Winkel angesetzt werden. Die Haut sollte mit den Fingern gut straff gezogen und dann langsam epiliert werden. Anschließend benötigt die Gesichtshaut eine pflegende Nachbehandlung mit kühlendem, mildem Gesichtswasser und Pflegelotion.

Achseln  Epilieren – Tipps für die Hygiene

Auch im Bereich der Achseln ist die Haut recht empfindlich und muss entsprechend  schonend behandelt werden. Allerdings können Sie die Achseln durchaus mit einem gewöhnlichen Epilierer bearbeiten, ohne schädliche Auswirkungen befürchten zu müssen.

achseln epilierenGrundsätzlich sollten Sie warten, bis die Achselhaare eine Länge von 5 mm haben. Wer es zu eilig hat, der muss später mit eingewachsenen Haaren rechnen. Zudem sollte an dieser Stelle besonders sorgfältig epiliert werden.

Ein Vollbad oder eine lauwarme Dusche ist empfehlenswert, um die Poren zu öffnen und das Entfernen der Haare zu erleichtern.

Zudem sollte bei allen Epilieren Tipps beachtet werden, dass die richtige Zeit für die Haarentfernung in den Abendstunden liegt. Damit die Haut der Achseln gut gespannt wird, hilft es den Arm über den Kopf zu legen, wobei die Hand hinter dem Kopf ruhen sollte.

Grundsätzlich sollte beim Epilieren, immer die Wuchsrichtung der Haare beachtet werden. Nach der Epilation muss die Haut unter den Achseln gekühlt und mit einer Lotion gepflegt werden. Direkt nach dem Epilieren sollten Sie auf keinen Fall ein Deodorant aufgetragen, da die Haut relativ gereizt ist.

Beine epilieren – Tipps für glatte Haut

beine epilierenWelche Frau wünscht sich nicht, für lange Zeit von lästiger Behaarung an den Beinen befreit zu sein? Epilieren ist die nachhaltigere Variante im Vergleich zur Rasur.

Natürlich sollte auch beim Beine Epilieren, Tipps wie oben bereits geschildert beachten, besonders auf die Vorbereitung der robusteren Haut an den Beinen geachtet werden. Dann wird der Epilierer unten am Schienbein angesetzt und langsam in Richtung Knie bewegt.

In gleichmäßigen Zügen wird der gesamte Unterschenkel bearbeitet. Danach kann die Prozedur vom Knie den Oberschenkel hinauf wiederholt werden. Zuletzt sollten dann die Knie nachbearbeitet werden.


Bikinizone epilieren – Tipps für ein ungetrübtes Gefühl im Intimbereich

Die Epilation der Bikinizone ist wirklich nichts für „Weicheier“, hält dafür aber relativ lang, so dass die schmerzhafte Prozedur nicht all zu häufig durchlaufen werden muss. Bis zu 18 Tage dauert es, bis die ersten Härchen wieder sprießen. Um möglichst wenig Schmerzen erdulden zu müssen, sollte der Epilierer senkrecht auf die Bikinizone aufgesetzt und dann von oben nach unten geführt werden.

Zurück nach oben

Hier gelangen Sie zu den Epilierer Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*